Schlagwort-Archive: Implantologe Bochum

Weniger Probleme bei Zahnimplantationen durch kurze Implantate (Short Implants)

Mit kurzen Implantaten schwierige Situationen und aufwendige Eingriffe vermeiden!

short_implants

Früher war es in der Zahnimplantologie notwendig, dass die Kronenlänge und die Implantatslänge unbedingt gleich lang daherkommt. (Belegt durch das physikalische Hebelgesetz).
Heute sieht es so aus, dass durch ein anderes, neues Implantat-Design auch bei sehr wenig vorhandenem Kieferknochen auf sogenannten „Short Implants“ lange Kronen angefertigt werden können und das hat eben auch sehr viele Vorteile für den Patienten:

– Die Notwendigkeit eines Sinuslifts ist oft nicht mehr gegeben.
(aufwendige Knochenaufbauverfahren können minimiert werden)
– Nerven-Verletzungen können sicher vermieden werden.
(vitale Strukturen können sicher umgangen werden)
– Einzelzahnrestaurationen werden ohne Verblockung möglich.
– Die Implantations-Akzeptanz beim Patienten wird grundsätzlich erhöht.

Haben Sie Fragen zu diesem Thema, dann rufen Sie uns bitte in unserer Implantologischen Praxisgemeinschaft in Bochum an. Wir helfen Ihnen garantiert weiter und informieren Sie sehr gerne umfassend zu diesem Thema.

Ihre implantologische Praxisgemeinschaft in Bochum:
Dr. med. dent. Günter Leugner und Andreas Leugner, Hernerstr. 367, 44807 Bochum,
Tel.: 0234.533044

Informationen über weitere Themen der Implantologie und der Zahngesundheit finden Sie auch auf unseren Internetseiten:

Zahnarzt Bochum
Zahndoc Leugner
Zahnarzt Bochum – Implantologie
Zahndoc Leugner – Implantologie

Implantate Bochum / Implantologie Bochum / Zahnimplantate im Oberkiefer (Sinuslift)

Zahnimplantate im Oberkiefer
Interner und Externer Sinuslift

Häufig reicht der Knochen im Oberkieferseitenzahnbereich nicht aus um ein Implantat einzusetzen. Der Knochen zwischen Mundraum und Kieferhöhle ist hier zu schmal. Durch einen einfachen Eingriff, kann die Kieferhöhle verkleinert werden. Dieser Eingriff wird Sinuslift (Sinus = lat. Kieferhöhle) genannt.

implantat_bochum1

sinuslift_2

Die Überprojektion zeigt die Größe der Kieferhöhle im Oberkieferseitenzahnbereich.
Dieses Implantat hat den Kieferhöhlenboden perforiert.

Die Sinuslift-Operation hat zum Ziel, die Knochenschicht des Sinusbodens zu verdicken, wobei auf die unten beschriebene Weise die Innenseite der Kieferhöhlenschleimhaut angehoben wird (engl.: lifting). Knochenersatzmaterial und Knochenspäne werden unter der Kieferhöhlenschleimhaut eingebracht. Nun verwächst dieses Material mit dem Knochen in der Kieferhöhlenwand und wird im Laufe eines halben Jahres zu einem soliden Knochen aufgebaut.

Man unterscheidet den externen und internen Sinuslift:

1) Beim internen Sinuslift, wird das Knochenersatzmaterial durch das Bohrloch zwischen Kieferhöhlenschleimhaut und Knochen eingebracht.

2) Der externe Sinuslift, benötigt ein kleines Fenster, über das die Kieferhöhlenschleimhaut angehoben und der Zwischenraum mit Knochenersatzmaterial aufgefüllt wird. (Das Knochenersatzmaterial beim Sinuslift ist hier im Bild gelb dargestellt)

Bitte kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich von uns zum beschriebenen Thema beraten!
Informationen über weitere Themen der Implantologie und der Zahngesundheit finden Sie auch auf unseren Internetseiten:

Zahnarzt Bochum
Zahndoc Leugner
Zahnarzt Bochum – Implantologie
Zahndoc Leugner – Implantologie

Ihre zahnärztliche Praxisgemeinschaft
Dr. med. dent. Günter Leugner und Zahnarzt Andreas Leugner
Herner Straße 367, 44807 Bochum, Tel.: 0234.533044
Mail-Kontakt: info@zahnarzt-bochum.de